Bericht- Mountainbike Basiskurs

Am 14. Dezember trafen sich zehn Interessierte bei kühlen und nassen Bedingungen, um die Technikgrundlagen des  Mountainbikens zu erlernen.

Gestartet wurde am Parkplatz des Hundeplatzes mit einer kurzen Überprüfung der Bikes durch Niklas Mohr,  des amtierenden deutschen  und Vize Europameisters im Bikejöring.

Nach einer kurzen Fahrt zum Wanderparkplatz erklärte uns Niklas die wichtigsten Grundlagen,  da diese sich wie ein roter Faden durch alle Bestandteile des Mountainbiken ziehen:

  •  an kritischen Stellen aufstehen
  •  Pedale waagerecht stellen (um jederzeit schnell reagieren zu    können)
  •  Arme leicht anwinkeln
  •  möglichst nur mit einem oder zwei Fingern bremsen, da man dadurch mehr Gefühl wirken lassen kann (bei blockierenden Reifen verliert man zu leicht die Kontrolle über das Bike)

Um zu zeigen, ob wir die Basics verstanden haben, durften wir diese in dem Gleichgewichts-Spiel Hexenkessel ausprobieren. Dabei geht es darum, in einem abgesteckten Bereich möglichst langsam (stehend) zu fahren, ohne das Gleichgewicht zu verlieren.


Weitere Übungen die geschult wurden:

    - Kurven fahren

         • Technik, um Kurven auch auf lockerem Untergrund schnell und        sicher zu umfahren.

    - Bergabfahrt

         • Gewichtsverlagerung und Bremstechnik

    - Bergfahrt (Fahrt bergauf, Anfahrt am Berg)

         • Gewichtsverlagerung und die Bremse zur Unterstützung

    - Durchfahren von Hindernissen

         • sandige oder matschige Stellen, Pfützen,  Löcher oder Wellen

und als Highlight

    - "Bunny Hopp"

        • dabei handelt es sich um eine Technik, um ein Hindernis möglichst störungsfrei zu "überfahren", quasi

          überspringen.

Bei all den verschiedenen Punkten die das reine Mountainbiken betreffen hat uns Niklas Mohr immer wieder auch gezeigt, wie ein Hund in den verschiedenen Situationen reagieren würde, speziell,  wie dieser die Kurve läuft.

Bei einer kurzen Stärkung zwischendurch bei Tee und Plätzchen konnten wir uns gegenseitig austauschen und Fragen zu Mountainbiken und Bikejöring stellen. 

Es war Erlebnis- und lehrreiche Stunden, in denen wir alle viel lernen konnten und trotz der Witterung viel Spaß hatten. Wir sind alle gespannt auf eine Fortsetzung,  mit und ohne Hunde.


Von Thorsten

THS Turnier in Wonfurt am 03. Oktober

HSV Bamberg Hunde sport THS Team

„Frauenteam“ des HSV Bamberg in Wonfurt

 

Am 03.10.2014 waren die THS-Sportler des HSV Bamberg auf dem Hindernislauf und Shorty Turnier des VfH Wonfurt vertreten. Unter blauem Himmel und bei Sonnenschein gaben die 13 Mädels ihr Bestes. Im Hindernislauf holte sich Annelie Habermann mit Tyson in der Altersklasse ab 19 den Sieg, gefolgt von Christina Rauscher mit Sammy und Susi Frank mit Nele. Die Plätze 5-8 belegten ebenfalls Hund-Mensch-Teams des HSV Bamberg: 5.Platz Susi Weininger mit Chilli, 6. Platz Guilia Schneider mit Iluq, 7. Platz Susi Weininger mit Ainstein und 8. Platz Rebecca Wirries mit Hugo. Den 2. Platz in der Altersklasse 14 sicherte sich Sarah Kutscher mit Emma. Sie wurde auch als jüngste Teilnehmerin des Turniers geehrt. Annegret Scharf wurde mit Luna 3. in der AK 35, 4. wurde Tanja Kutscher mit Flya, den 6. Platz sicherte sich Heike Burger mit ihrer Juli. In der AK 50 gewann Helena Wendéus mit Mila. In der Mannschaftswertung des Hindernislaufs mussten sich Annelie, Christina und Susi nur dem Team der Hundefreunde aus Eltmann geschlagen geben. Den 5. Platz belegten Susi W. mit Chilli und Ainstein und Guilia. Den 6. Platz erreichten Helena, Annegret und Tanja und den 8. Platz sicherten sich Rebecca, Sarah und Heike.

Nach einer kleinen Pause begann das Shorty Turnier im KO-System. Insgesamt nahmen 22 Teams teil, davon stellte der HSV Bamberg 6 Teams. (Annelie Habermann mit Tyson und Susi Weininger mit Chilli, Rebecca Wirries mit Hugo und Christina Rauscher mit Sammy, Susi Frank mit Nele und Guilia Schneider mit Iluq, Heike Burger mit Juli und Helena Wendeus mit Ria, Sarah Kutscher mit Emma und Leonie Scharf mit Laika, Wiesmann Milena mit Luna und Helena Wendéus mit Mila). Nach der ersten Runde ging es im KO-System Rennen für Rennen weiter und immer mehr Teams schieden aus. Annelie und Susi W. sicherten sich nach einem Rennen gegen das Männerteam der Hundefreunde Bamberg  den 4. Platz. 

Für einige aus dem Team des HSV war es das erste oder zweite Turnier und trotz Nervosität und Unsicherheiten waren am Ende alle zufrieden.

 

Zum Abschluss ging es mit dem gesamten Team zu einem nahe gelegenem Bach und die Hunde freuten sich sehr über die Abkühlung nach einem gelungenen Turnier. 

Bayerische Meisterschaft THS

Turnierhundesport, sport, laufen mit hund

HSV Bamberg erfolgreich bei der Bayerischen Meisterschaft

 

Am 12. und 13. Juli startete das Turnierhundesport Team des HSV Bamberg bei der Bayerischen Meisterschaft in Sonthofen im Allgäu. Trotz wechselhafter Wetterbedingungen konnten die Sportler und ihre Hunde neben insgesamt 180 Startern gute sportliche Leistungen zeigen.

Bei den Geländeläufen kam Annelie Habermann mit ihrem Malinois Rüden Spike über die 5000m Distanz mit einer Zeit von 18:58 min als schnellste Frau durchs Ziel und konnte so ihren Bayerischen Meistertitel verteidigen. Auch die 2000m Rennstrecke absolvierten beide in einer sehr guten Zeit von 6:48 min und standen noch mal ganz oben auf dem Podest.  In der gleichen Altersklasse startete auch Christina Rauscher mit ihrem Border Collie Rüden Sammy und holte sich in einer Zeit von 6:58 min die Bronzemedaille. Trotz längerem Ausfall aufgrund einer Verletzung konnten sich Helena Wendéus und ihre Mischlingshündin Mila auch in diesem Jahr wieder für die Bayerische Meisterschaft qualifizieren und erreichte in ihrer Altersklasse in einer Zeit von 8:35 min den 2.Platz.

Alle Geländeläuferinnen qualifizierten sich mit ihren Leistungen für die Deutsche Meisterschaft, die Anfang September in Fulda stattfindet.

Auch bei den Vierkämpfen konnte der HSV Bamberg Erfolge verzeichnen. So holten sich Susanne Frank mit ihrer Labradorhündin Nele im Vierkampf 2 mit einer sehr guten Gehorsamsübung und schnellen Laufzeiten den Vizemeistertitel und Sophie Wolf sicherte sich durch fehlerfreie Läufe  mit ihrer Mischlingshündin Luna im Vierkampf 3 den 3. Platz auf dem Treppchen in der Jugendaltersklasse. Annelie Habermann erreichte mit ihrem Flat-Coated Mix Tyson bei starker Konkurrenz im Vierkampf 3 den 7. Platz und qualifizierte sich mit ihrer Leistung für die DM in Fulda.

Im Combination-Speed-Cup, einem Staffellauf, gingen zwei Teams des HSV an den Start: das Team „Die drei Bamberger Hörnla“  (Christina Rauscher mit Sammy, Steffi Zschoche mit Gustl, Annelie Habermann mit Tyson) und das Team „Bamberger Apfelweibla 3.0“ (Helena Wendéus mit Mila, Sophie Wolf mit Luna,  Steffi Zschoche mit Iluq) an den Start. 

Oberfränkische Meisterschaft THS

Geländelauf Cani Cross Laufen Bayerische Hund

Am 01. Juni fand die Oberfränkische Meisterschaft im Turnierhundesport in Hof statt. Bei schönem Wetter gingen die Starter des HSV Bamberg, Annelie mit Spike und Tyson, Christina mit Sammy, Sophie mit Luna, Steffi mit Gustl und Chilli und Helena mit Mila, an den Start.

 

Alle konnten sich für die Bayerische Meisterschaft qualifizieren!

 

Annelie Habermann holte mit ihrem Malinois Spike gleich 2 Oberfränkische Meistertitel über die 2000 und 5000 Meter Strecke. Ebenfalls rannte Helena Wendéus mit Mila auf Platz 1 und ist in der AK 50 Oberfränkische Meisterin.Christina Rauscher belegte im 2000m Geländelauf den 2. Platz (AK 19). Sophie Wolf sicherte sich mit ihrer Luna den Vizemeistertitel im VK 3 mit einer Unterordnung von 58 Punkten! Auch Annelie wurde mit Tyson Vizemeisterin im VK 3 und Helena mit Mila im VK 2. Unsere "Frauen-"CSC Mannschaften belegten hervorragende Plätze. Die Mannschaft Helena Mila, Sophie Luna und Steffi Chilli belegte fehlerfrei Platz 5. Leider mit Fehlern belastet aber mit sehr guten Zeiten konnten Christina und Sammy, Steffi und Gustl und Annelie und Tyson mit den Männern konkurieren und holten sich den Vizetitel.

 

Wir wünschen Sophie mit ihrer Luna, Christina mit ihrem Sammy, Steffi mit ihrem Gustl und Leihhund Chilli, Helena mit ihrer Mila und Annelie mit ihren Hunden Spike und Tyson viel Erfolg bei der Bayerischen Meisterschaft, die am 12. und 13. Juli in Sonthofen statt findet.

Dog Frisbee Seminar mit Andi

Dog Frisbee Spile mit Hund Beschäftigung Hund

Hundefrisbee: Ich werfe, Hund rennt, bringt Scheibe, ich werfe, Hund rennt,...

Von wegen!!!!

 

Am Sonntag den 25.Mai 2014 wurden wir von unserem Referenten, Andreas Jung, beim Frisbee- Seminar eines Anderen belehrt. Hundefrisbee ist ein Sport, der nicht nur den Hund körperlich auspowert, sondern Ihn auch mental fordert und die Mensch/Hundbeziehung stärkt. Nach dem Kennenlernen der Teams erläuterte Andi die wichtigsten Grundlagen dieses Hundepsorts in der Theorie. Dabei wurden die Teilnehmer über die Risiken und die Vermeidung von Verletzungen des Hundes aufgeklärt. Das “gut warm machen” gehört selbstverständlich auch dazu. Hierfür wurden einige einfache Massagegriffe gezeigt und angewendet. Nach dem Vorstellen der wichtigsten Wurftechniken, wie Vorhand, Rückhand, rollen und schnipsen der Scheibe, war fleißiges üben, üben und nochmals üben dran.

Nun durften die Hunde zeigen, was Sie davon halten. Je nach Vorkenntnis wurde die Scheibe beschnuppert, geschüttelt, gezerrt, gefangen und manche auch gebracht. Die Hunde wurden gelobt, geknuddelt und massiert wenn etwas geklappt hat. Bis Mittags haben einige Hunde auch schon brav neben den abgelegten Frisbee gewartet, bis ein Kommando zum weiter Spielen kam. Nach einem erfrischendem Bad im Fluss für die Hunde und einer Mittagspause im Biergarten wurde uns von Andreas der Ablauf einer Kür mit 5 Scheiben gezeigt.

Dass, erfordert große Aufmerksamkeit des Hundes und Koordination des Werfers! Zum Schluss versuchten sich alle Teams auch an einer (Mini) Kür mit 2 Scheiben. Alles in Allem ein super Seminar, bei dem Mensch und Hund viel gelernt haben und

mindestens genau so viel Spaß hatten. Bei der Verabschiedung wurde die Frage nach einem Folgeseminar laut.

Wir sind dabei!!!!!!!!!!!

Vielen Dank für den schönen Tag

Christine & Kim

Dog Dancing Auftritt in Kosbach

Dog Dance Tanzen Hund Rumba

Am 24. Mai waren die Swinging Tails für das Rahmenprogramm einer Hochzeit eingeladen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde legte Christine mit Kim, passend zum Thema mit dem Lied "Verliebt, Verlobt, Verheiratet" ,einen gelungenen Auftakt auf die Tanzfläche. Danach präsentierte Susi mit ihrer Nele einen Chachacha auf Sway, welchen sie schwungvoll mit verschiedenen Elementen des Dog Dancing zeigte.

Die Swinging Tails haben auch das Brautpaar in kleine gemeinsame Choreos eingebunden. Dabei wurde das Brautpaar z.B. von den Hunden umrundet oder sie durften einen Ring halten, durch welchen die Hunde sprangen.

Lissy tanzte zum einen mit ihrer Mopsdame Ella einen bayerischen Hochzeitsmarsch und zum anderen mit dem Youngster Paul einen Freestyle zu "Move in the rigth direction".

Christina mit Sammy und Annelie mit Tyson boten ein Hellwork Quartett auf "Mambo No. 5" dar. Micha fetzte mit ihrer Sina auf das Lied "Rama Lama Ding Dong" über den Platz. 

Der Höhepunkt der Darbietung stellte die Gemeinschaftskür auf "Mamma Mia" von ABBA dar.

THS Turnier in Ludwigsstadt

Hunde Sport THS Laufen

Am 18. Mai fuhren Steffi, Helena mit Ria, Mila und Gustl und Annelie mit Tyson, Iluq, Spike und Chilli nach Ludwigsstadt in den Frankenwald um dort beim jährlichen THS Turnier des VdH Ludwigsstadt teilzunehmen.

Das Wetter war für die Hunde perfekt, nicht zu warm zwischendurch Regen.

Annelie holte sich mit Spike über die bergige 5000 Meter Strecke den Tagessieg in einer Zeit von 17:58 min.

Steffi startete zum ersten Mal mit Leihhund Chilli über die 2000m und erreichte Platz 1 (AK19) mit einer Zeit von 7:37 min. Helena und Mila belegten ebenfalls Platz 1 in der AK 50 in einer Zeit von 8:27 min.

Den Tagessieg im Dreikampf sicherte sich Steffi mit Gustl mit einer hervorragenden Punktzahl von 216.

Helena beleget bei ihrem ersten VK1 mit Ria den ersten Platz in der AK 50 mit 246 Punkten.

Unser CSC Team bestehend aus Annelie und Tyson, Steffi und Gustl, Helena und Mila belegten den 2. Platz.

Es war ein super fairere und schneller Wettkampftag. Vielen Dank an den VdH Ludwigsstadt!

Obedience Prüfung in Nürnberg

Obedience Hundesport Gehorsam Hund

Am 17. Mai starteten Sophie mit Luna, Christina mit Sammy, Susi mit Nele und Helena mit Mila in der Beginner Klasse beim PSV Nürnberg 1912. Annelie und Tyson nahmen in der höchsten Klasse 3 teil.

Als beste Starterin der Klasse 1 mit einem V (Aufstieg zu Klasse 2) ging Sophie mit Luna aus dem Ring. Susi und Nele belegten Platz 2 und Christina und Sammy Platz 3.

 

Läufercup beim HSV Lichtenfels

Hier die Ergebnisse:
GL 1000m: Annelie mit Spike Beste Frau in 3.08, 4. Platz Steffi mit Gustl
GL 2000m: Annelie mit Spike Beste Frau in 6.43, 3. Platz Christina mit Sammy in 7.24, 1. Platz Helena mit Mila in 8.48
GL 5000m: Annelie mit Spike Beste Frau in 20.08
CSC: 4. Platz steffi mit Tyson, Helena mit Ria, Sophie mit Luna; 7. Platz Helena mit Mila, Susi mit Nele, Sophie mit Chilli, 8. PlatzChristina mit Sammy, Steffi mit Gustl, Annelie mit Iluq
HL: 1. Platz Sophie mit Chilli, 1. Platz Helena mit Ria, 3. Platz Steffi mit Tyson, 11. Platz Christina und Sammy 
Shorty: 3. Platz Steffi mit Tyson und Annelie mit Iluq, 5. Platz Steffi mit Gustl und Sophie mit Chilli
VK1: 2. Platz Annelie mit Iluq
VK2: 1. Platz Sophie mit Luna, 2. Platz Helena mit Mila, Susi mit Nele

Wir haben den 2. Platz im Läufercup geholt und sind auch nach meiner Berechnung im Moment auf dem 2. Platz beim 3 Städte Cup, was aber noch geprüft wird.

Insgesamt waren es tolle Leistungen Mädels, gerade als kleiner Verein mit ausschließlich Frauen am Start sind die Mannschaftsplatzierungen echt spitze! 

Cani Cross Seminar mit Peter Hummel

Cani Cross Laufen Hund Zughunde

Cani Cross Seminar mit Peter Hummel

 

Am 6. April fand an unserem Hundeplatz in Bamberg und dem umliegenden Gelände ein sportliches Seminar zum Thema Zughundesport mit Referent Peter Hummel von den Hessenhounds statt.
Die insgesamt 14 Teilnehmer mit ihren 19 Hunden wurden in zwei Gruppen aufgeteilt.
Der Vormittag war den Anfängern gewidmet. Zu Beginn gab es eine theoretische Einführung in den Zughundesport. Dabei wurden Themen, wie Kommandos, Fütterung, Ausstattung, Tierschutz und Sicherheit besprochen. Anschließend wurde für jeden Hund ein passendes Geschirr gefunden, erläutert worauf es bei einem Zughundegeschirr ankommt und wie man erkennt, ob das Geschirr richtig sitzt.
Weiterhin wurden auch die Frauchen und Herrchen mit dem notwendigen Equipment, wie Bauchgurt, Zugleine etc., ausgestattet. Dann ging es los auf der am Hundeplatz abgesteckten Rennstrecke. Einige Hunde wussten von Anfang an was zu tun war. Bei anderen musste zunächst der Besitzer vorneweg laufen und seinen Hund zum ziehen animieren. Selbst die kleineren Hunde waren mit Freude dabei. Manch einer ging sogar noch einen Schritt weiter und testete den Dog Scooter. Dieser ist ein Roller, der speziell für den Zughundesport entwickelt wurde und von einem oder zwei vorgespannten Hunden gezogen wird. Nach einer Nachbesprechung und der Mittagspause ging es dann mit den Fortgeschrittenen weiter. Diese starteten ebenfalls mit einem Theorieblock und begaben sich anschließend mit ihren Hunden auf eine nahegelegene Wiese um Rennsituationen zu üben. Dabei wurden Massenstarts, Überholvorgänge und Head-on-passing geübt. Außerdem wurde eine 2km lange Strecke gemeinsam gelaufen um das Erlernte direkt umzusetzen. Um die eigene Fitness und Lauftechnik zu analysieren und zu verbessern, wurden die zweibeinigen Läufer beim Sprinten gefilmt und dann Verbesserungsvorschläge aufgezeigt. Am Ende gab es auch für die Fortgeschrittenen eine Nachbesprechung und individuelle Fragen wurden besprochen.

 

Alles in allem ein sehr informativer und schöner Seminartag! Der uns und unseren Hunden viel Spaß bereitet hat. Vielen Dank an Peter Hummel!

 

Sophie mit Luna 

Saisonstart THS bei den Hundefreunden Weiden

Erfolgreicher Saisonstart des THS Teams vom HSV Bamberg!

Am 13. April starteten Susanne mit Nele, Helena mit Mila, Christina mit Sammy und Iluq, Mathias mit Chilli, Sophie mit Luna, Steffi mit Gustl und Annelie mit Spike und Tyson bei den Hundefreunden Weiden in die neue THS Saison 2014.

Christina und Annelie holten sich jeweils über die 2000 bzw. 5000 Meter Geländelaufstrecke mit den Zeiten von 7,16 min und 20,10 min den Tagessieg der Frauen. Susanne erreichte mit Nele Platz 1 im Vierkampf 2 (AK 19). Auf dem 2. Platz landeten jeweils Sophie (AK 15) und Helena (AK 50) im VK2, Annelie (AK 19) im Vierkampf 3 und das Team Steffi/Lars im Shorty. Unsere CSC Mannschaften, von denen eine verletzungsbedingt geschwächt war, erkämpften sich Platz 5 und 6. Alles in allem ein super Start, auf dem jetzt aufgebaut wird! Gute Besserung an Matze!

Cani Cross Seminar in der Ruhreifel

Hunde Sport Cani Cross Zughunde

Vom 7.-9. März verbrachten Annelie mit Spike und Iluq, Sophie mit Luna und Mila und Christina mit Sammy ein höchst sportliches Wochenende beim Canicross Seminar (Geländelauf mit Hund) in der Ruhreifel.

Die Trainer Ingo Babbel und Eric Salzborn von Canicross-outdoorsports, die selbst erfolgreich an internationalen Wettkämpfen teilnehmen, gaben sowohl ihr theoretisches, als auch praktisches Wissen im Bereich Zughundesport an uns weiter.

Bereits am Tag der Anreise starteten wir mit einem kleinen Theorieblock rund um die Canicross-Ausrüstung zu der unter anderem ein Laufgurt, eine Leine mit Ruckdämpfer und ein Zughundegeschirr zählen.  Anschließend absolvierten wir mit Stirnlampen ausgestattet unseren ersten Nachtlauf.

Am nächsten morgen ging es schon vor dem Frühstück los mit  Ingo´s Crossfitworkout. Ein Ausdauer/Kraft-Training, was uns alle ganz schön ins Schwitzen gebracht hat.

Nach dem Frühstück in unserem Haus, das wir uns mit weiteren 4 THSlern des HSV Mühlackers teilten, machten wir uns mit den Hunden auf den Weg in das schöne Naturschutzgebiet der Ruhreifel. Während einer ca. 14 km langen Wanderung mit einigen Laufeinheiten, die uns unter anderem über  wurzelige Single Trails und steile Schotterabhänge führte, lernten wir mit den Hunden auch schwierige Passagen im Gelände zu meistern. Die Outdoorausbildung beinhaltete außerdem Themen, wie die Leinenführung, Kommandotraining, Start-Sprint-Technik und Widerstandstraining für die Läufer. Am Ende der Strecke durften die Hunde ein kühles Bad in der Ruhr nehmen und wir hatten uns unsere Pizza wirklich verdient.

An unserem letzten Tag erhielten wir am morgen einen Einblick in die Erste Hilfe am Hund. Nachdem wir einen Lehrfilm über das Thema gesehen hatten, durften wir selbst am Hund Pfoten- und Druckverbände anlegen.

Danach ging es auf zu unserem letzten Lauf, bei dem wir das Erlernte direkt anwenden konnten. Eingeteilt in zwei Gruppen betrugen die Strecken entweder 10 oder 14 km und beinhalteten einige Höhenmeter, die man gemeinsam überwinden musste.

Am Ende des Seminars erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde und einige wertvolle Tipps für das weitere Training z.B. für den Geländelauf beim THS oder für die Trophée des Montagnes (Canicross Etappenrennen) in Frankreich, bei der Annelie im August mit Spike starten wird. Dafür wünschen wir ihr schon jetzt viel ErfolgJ

 

Alles in allem war es auch Dank des individuellen Coachings von Ingo und Erik ein sehr lehrreiches, aber auch anstrengendes Wochenende, das uns und unseren Hunden sehr viel Spaß gemacht hat.

 

Christina

CACIB Hundemesse Nürnberg

Dog Dancing

Am 11. und 12. Januar waren die Swinging Tails, unser Dog Dancing Team, auf der CACIB in Nürnberg. Dort hatten sie jeweils um 11.30 Uhr einen Auftritt im Ehrenring.

Die CACIB war eine große Rassehundemesse, auf der neben der Ausstellung verschiedener Rassen auch vieles für den eigenen Hund zu entdecken gab.

Nach der Vorstellungsrunde begann Susi mit Nele zu swingen. Danach präsentierten Annelie und Tyson eine Heelwork to Music. Micha und Sina tanzten auf das Lied Up und Lissy mit Ella auf Demons. Der grönenden Abschluss war die Gemeinschaftskür von allen sechs Mädels mit ihren Hunden (Lissy und Ella, Micha und Sina, Tanja und Flya, Susi und Nele, Bianca und Lios, Annelie und Tyson/Sammy). Das Publikum war begeistert und auch die Presse hat über unser Dog Dance Team berichtet.